Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Anhängerkupplungskugeln

Wählen Sie TIROL für erstklassige Anhängerkupplungskugeln und unvergleichlichen Service

Video abspielen über Hitch Balls Video bg

Ihr vertrauenswürdiger Lieferant für Anhängerkupplungskugeln

TIROL bietet Kugelkopfgrößen in vier Größen an: 1-7/8, 2, 2-5/16 und 3 Zoll. Sie sind auch mit unterschiedlichen Schaft- oder Stielgrößen erhältlich, von 3/4 Zoll Zu 2 Zoll im Durchmesser. Abhängig von der Kugelgröße reichen die Gewichtskapazitäten für Anhängerkupplungskugeln von 2.000 bis 30.000 Pfund.

Die Anhängerkupplungskugeln von TIROL werden aus Materialien höchster Qualität hergestellt und strengen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass sie die Industriestandards für Sicherheit und Leistung erfüllen oder übertreffen. TIROL-Kupplungskugeln sind qualitätsgesichert und sorgen über Jahre hinweg für zuverlässigen und störungsfreien Anhängerbetrieb.Ob Sie eine Anhängerkupplung für einen leichten Pickup oder ein schweres Nutzfahrzeug benötigen, bei TIROL sind Sie an der richtigen Adresse. Mit einer großen Auswahl an Größen, Gewichtskapazitäten und Ausführungen können Kunden die perfekte Kupplungskugel für ihre Bedürfnisse finden.

Ob für den gewerblichen oder privaten Gebrauch, TIROL ist ein zuverlässiger Anhängerkupplungslieferant, dem Sie vertrauen können. TIROL arbeitet eng mit den Kunden zusammen, um ihre individuellen Anhängerbedürfnisse zu verstehen. Von fachkundiger Beratung und Anleitung bis hin zur pünktlichen und zuverlässigen Lieferung geht TIROL noch einen Schritt weiter, um sicherzustellen, dass der Kauf von Anhängerkupplungskugeln bei uns Ihr Geschäft steigert.

Tragfähigkeit der Anhängerkupplungskugeln von TIROL

Kugeldurchmesser Schaftlänge Gewichtskapazität
1-7/8″ 1-5/8″ bis 3″ 2.000 bis 3.500 Pfund. GTW
2″ 1-3/4″ bis 3″ 3.500 bis 12.000 Pfund. GTW
2-5/16″ 2-1/8″ bis 3-1/2″ 6.000 bis 30.000 Pfund. GTW
3″ 3-1/4″ 30.000 Pfund. GTW

Fordern Sie ein Angebot für weitere Details an

Sie sehen den gewünschten Kugelkopf nicht?

Vertrauenswürdig von

Industriestandards für Nordamerika

CA PROP 65, FCC, ETL

Europäische Industriestandards

CE, CB, ROHS

Industriestandards für den Nahen Osten

Sabre/IEC、GCC/G-MARK

Was Tirol für Sie tun kann

Wettbewerbsfähiger Preis

Durch zuverlässige Lieferketten und optimale Logistikkosten stellen wir die effiziente Herstellung und Montage unserer Produkte sicher, was zu qualitativ hochwertigen Ergebnissen führt und gleichzeitig die Gesamtkosten deutlich senkt.

Premium-Produkte

Alle unsere Produkte erfüllen oder übertreffen Branchen- und internationale Standards wie CE, CB, ROHS, CA PROP 65, FCC, ETL, Sabre/IEC, GCC/G-MARK usw.

Pünktlich

Eine hohe Produktivität garantiert, dass wir Ihre individuellen Wünsche zeitnah und effizient erfüllen können.

OEM

Umfangreiche OEM-Erfahrung für Großkunden ermöglicht es uns, Ihre unterschiedlichen Anforderungen zu erfüllen.

Flexible Kombination
Von Produkten

Flexible Produkte für endlose Kombinationen, um Ihren individuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Schnelle Lieferung

90%-Lagerbestand, wir bieten Ihnen eine schnelle Vorlaufzeit.

Liefergarantien

Sollten wir mit der Lieferung in Verzug geraten, erhalten Sie eine Entschädigung, ausgenommen Fälle höherer Gewalt.

Professionelles Team

7/24 Schnelle Antwort. Unabhängig von Pre-Sales und After-Sales messen wir ihnen die gleiche Bedeutung bei.

Inhaltsverzeichnis

Kaufratgeber für Anhängerkupplungskugeln

01. Was ist eine Anhängerkupplung?

Eine Kugelkupplung (oder Anhängerkugel oder Anhängerkupplungskugel) ist die kugelförmige Befestigung, die den Anhänger mit einer Anhängerkupplung verbindet und in Abschleppsystemen verwendet wird, um einen Anhänger mit einem Zugfahrzeug zu verbinden. Die Kugel ermöglicht das Schwenken des Anhängers und sorgt so für eine sanfte Drehung beim Ziehen. Während der Durchmesser der Anhängerkupplungskugel eher dem Standard entspricht, können die Gewichte der Anhängerkupplungskugel abweichen. Die Wahl der Kupplungskugelgröße hängt von der Größe und dem Gewicht des zu ziehenden Anhängers ab.
Anhängerkugeln werden typischerweise bei verschiedenen Anhängertypen verwendet, die zum Ziehen eine Kugelkupplung benötigen.
Hier sind einige Produkte, die häufig mit Anhängerkupplungen verwendet werden:

Anhängerkupplung:
Anhängerkupplung:
Video zur Verwendung der Anhängerkupplung und der Anhängerkupplung:
Anhängerkupplung:
Anhängerkupplung:
Anhängerkupplung:
KUPPLUNGSSPERRE 2

02. Was sind die gängigen Kugelgrößen?

Kugelgrößen
Die bei Anhängerkupplungen üblicherweise verwendeten Kugelkopfgrößen sind:
  • 1-7/8 Zoll: Diese Größe wird häufig für kleinere Anhänger wie Nutzfahrzeuganhänger und leichte Wohnmobilanhänger verwendet. Es ist wichtig zu beachten, dass 1-7/8 Zoll zwar eine übliche kleine Größe ist, es für bestimmte Anwendungen jedoch möglicherweise noch kleinere Spezialkupplungskugeln gibt, diese sind jedoch weniger verbreitet und werden in allgemeinen Abschleppszenarien nicht häufig verwendet.
  • 2 Zoll: Eine 2-Zoll-Kugelkupplung ist vielseitig und kann mit einer Vielzahl von Anhängern verwendet werden, darunter vielen Bootsanhängern und kleinen bis mittelgroßen Wohnmobilanhängern.
  • 2-5/16 Zoll: Diese Größe wird häufig für größere Anhänger verwendet, darunter schwere Bootsanhänger, Reiseanhänger, Pferdeanhänger und Autotransporter.
  • 3 Zoll: Eine 3-Zoll-Kupplungskugel wird für schwere Zuganwendungen verwendet, typischerweise bei großen Geräteanhängern und Industrieanhängern.
Die gebräuchlichste Anhängerkugelgröße

Die vielleicht gebräuchlichste Kugelgröße ist die 2-Zoll-Kugel. Dies liegt daran, dass 2-Zoll-Anhängerkugeln, die vielseitig sind und mit einer Vielzahl von Anhängern verwendet werden können, am besten für die meisten Anhängerkupplungen der Klasse 3 geeignet sind und Anhängerkupplungen der Klasse 3 die beliebtesten Anhängerkupplungen sind.

Trotz dieser Tatsache ist jede Anhängerkupplung anders und es gibt keine universelle Anhängerkugel, die für alle passt. Stellen Sie für Ihre eigene Anhängerkupplung sicher, dass Sie die Kugel auswählen, die am besten zu Ihrer Kupplung, Kugelhalterung und Ihren Gewichtsanforderungen passt.

03. Für welche Anhängertypen kann die Kugelkupplung verwendet werden?

  • 1-7/8″-Zoll-Kupplungskugel: Diese Größe wird üblicherweise für kleinere Anhänger wie Nutzfahrzeuganhänger, kleine Bootsanhänger und leichte Wohnmobilanhänger verwendet. Anhänger mit einer 1-7/8-Zoll-Kupplung sind mit einer 1-7/8-Zoll-Kupplungskugel kompatibel.

  • 2-Zoll-Kupplungskugel: Eine 2-Zoll-Kupplungskugel ist vielseitig und kann mit einer Vielzahl von Anhängern verwendet werden. Es eignet sich für mittelgroße Anhänger, darunter viele Bootsanhänger, kleine bis mittelgroße Wohnmobilanhänger und einige Nutzfahrzeuganhänger. Anhänger mit einer 2-Zoll-Kupplung sind mit einer 2-Zoll-Kugelkupplung kompatibel.

  • 2-5/16″-Zoll-Kupplungskugel: Dies ist eine gängige Größe für größere Anhänger, einschließlich schwerer Bootsanhänger, Reiseanhänger, Pferdeanhänger und Autotransporter. Anhänger mit einer 2-5/16-Zoll-Kupplung sind mit einer 2-5/16-Zoll-Kupplungskugel kompatibel.

  • 3-Zoll-Kupplungskugel: Eine 3-Zoll-Kupplungskugel wird für schwere Anhängeranwendungen verwendet. Anhänger mit einer 3-Zoll-Kupplung sind in der Regel groß und können Geräteanhänger, Industrieanhänger und einige Spezialanhänger für schwere Lasten umfassen. Anhänger mit einer 3-Zoll-Kupplung sind mit einer 3-Zoll-Kugelkupplung kompatibel.
Anwendungsbeispiel: Größe der Anhängerkupplungskugel
Anwendungsbeispiel: Größe der Anhängerkupplungskugel

Die Anhängerkupplungskugel, die zum Ziehen der meisten Reiseanhänger verwendet wird, ist eine 2-Zoll- oder 2-5/16-Zoll-Anhängerkugel. Reiseanhänger sind im Allgemeinen größer und schwerer (können zwischen 5.000 und 10.000 Pfund oder mehr wiegen) als viele andere Anhängertypen und erfordern oft eine Kugelkupplung mit größerer Anhängelast.

Die 2-5/16-Zoll-Kupplungskugel wird häufig für mittelgroße bis große Anhänger verwendet, darunter Reiseanhänger, Pferdeanhänger und Autotransporter.

Darüber hinaus werden viele Wohnwagen mit einer Gewichtsverteilungskupplung gezogen. Die meisten WD-Kupplungen werden standardmäßig mit einer 2-5/16-Zoll-Kugel geliefert.

04. Warum ist die Wahl des richtigen Kugelkopfes wichtig?

Die Wahl des richtigen Kugelkopfes ist für ein sicheres und effektives Abschleppen von entscheidender Bedeutung. Hier sind die Hauptgründe, warum die Auswahl des richtigen Kugelkopfes wichtig ist:

Kompatibilität: Kupplungskugeln gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, passend zu verschiedenen Anhängerkupplungen. Es ist wichtig, eine Kugelkupplung zu wählen, die der Größe, Form und Gewichtsklasse der Anhängerkupplung entspricht. Ein nicht passender oder inkompatibler Kugelkopf kann zu einer unsicheren Verbindung führen, was zu Unfällen, dem Ablösen des Anhängers oder Schäden am Zugfahrzeug oder Anhänger führen kann.

  • Tragfähigkeit: Jeder Kugelkopf ist für bestimmte Gewichtskapazitäten ausgelegt, die auf dem Kugelkopf selbst angegeben sind. Es ist wichtig, eine Kugelkupplung mit einer geeigneten Tragfähigkeit zu wählen, die dem Gewicht der Anhängerdeichsel und dem maximalen Bruttogewicht des Anhängers entspricht oder dieses übertrifft. Eine Überschreitung der Tragfähigkeit der Kupplungskugel kann zu strukturellem Versagen, Kontrollverlust und möglichen Unfällen führen.
  • Sicherheit: Der richtige Kugelkopf sorgt für eine sichere und stabile Anhängerkupplung. Eine richtig abgestimmte Kupplungskugel minimiert das Risiko von Schwankungen des Anhängers, übermäßigem Springen oder ungleichmäßiger Gewichtsverteilung, die die Stabilität und Kontrolle des Zugfahrzeugs beeinträchtigen können. Die Wahl des richtigen Kugelkopfes trägt dazu bei, sicherere Anhängerbedingungen aufrechtzuerhalten, das Unfallrisiko zu verringern und die allgemeine Verkehrssicherheit zu verbessern.
  • Handhabung und Leistung: Richtig abgestimmte Kupplungskugeln tragen zu einem besseren Handling und einer besseren Leistung beim Abschleppen bei. Wenn die Kupplungskugel die richtige Größe und Nennleistung für den Anhänger hat, trägt sie dazu bei, eine ausgewogene Gewichtsverteilung zwischen den Achsen des Zugfahrzeugs aufrechtzuerhalten und so bessere Traktion, Bremsen und Manövrierfähigkeit zu fördern. Dies sorgt für ein sanfteres und kontrollierteres Schlepperlebnis.
  • Haltbarkeit: Hochwertige Anhängerkupplungskugeln werden aus starken Materialien hergestellt und unterliegen strengen Herstellungsprozessen. Die Wahl einer gut konstruierten Kupplungskugel gewährleistet eine dauerhafte Leistung und verringert das Risiko eines vorzeitigen Verschleißes oder Ausfalls.
  • Zuverlässigkeit: Bei hochwertigen Kupplungskugeln ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Defekte oder Probleme auftreten, die zu einer unsicheren Verbindung beim Abschleppen führen könnten. Zuverlässigkeit ist für ein sicheres Schlepperlebnis unerlässlich.
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Seriöse Kugelkopfhersteller halten sich an Branchenstandards und -vorschriften und stellen so sicher, dass ihre Produkte bestimmte Qualitäts- und Sicherheitskriterien erfüllen. Die Wahl einer vertrauenswürdigen Marke trägt dazu bei, die Einhaltung dieser Standards sicherzustellen. Vorschriften und Normen können je nach Gerichtsbarkeit variieren, legen jedoch häufig die Anforderungen an die Größe der Anhängerkupplung und die Tragfähigkeit basierend auf dem Anhängergewicht fest. Die Verwendung einer falschen oder nicht konformen Kupplungskugel kann zu Bußgeldern, Strafen oder sogar dazu führen, dass der Anhänger nicht legal gezogen werden darf.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahl des richtigen Kugelkopfes für ein sicheres, effizientes und legales Abschleppen von entscheidender Bedeutung ist. Es stellt die Kompatibilität mit der Anhängerkupplung sicher, unterstützt die entsprechende Tragfähigkeit, erhöht die Sicherheit, verbessert das Handling und die Leistung und gewährleistet die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Berücksichtigen Sie stets die Empfehlungen des Herstellers, berücksichtigen Sie die Spezifikationen des Anhängers und halten Sie sich an die einschlägigen Vorschriften, wenn Sie einen Kugelkopf für Anhängerkupplungen auswählen.

05. Wie wählt man den Kugelkopf aus?

Die Größe und Tragfähigkeit der benötigten Kupplungskugel hängt von mehreren Faktoren ab, darunter der Kupplungsgröße des Anhängers, dem zulässigen Gesamtgewicht (GTW) des Anhängers und der Deichsellast. Hier sind einige allgemeine Richtlinien:

  • Kupplungsgröße: Der Durchmesser der Kupplungskugel sollte mit der Größe der Anhängerkupplung übereinstimmen. Zu den gängigen Größen gehören 1-7/8 Zoll, 2 Zoll, 2-5/16 Zoll und gelegentlich 3 Zoll. Überprüfen Sie die Kupplung oder beziehen Sie sich auf die Spezifikationen des Anhängerherstellers, um die erforderliche Kugelkopfgröße zu bestimmen.
  • Gesamtgewicht des Anhängers (GTW): Die Gewichtskapazität der Anhängerkupplung sollte das Gesamtgewicht des Anhängers überschreiten. Das GTW ist das Gesamtgewicht des beladenen Anhängers. Um ein sicheres Abschleppen zu gewährleisten, sollte die Tragfähigkeit der Anhängerkupplungskugel gleich oder größer als die zulässige Gesamtmasse sein.
  • Zungengewicht: Das Zungengewicht ist die nach unten gerichtete Kraft, die von der Anhängerkupplung auf die Kupplungskugel ausgeübt wird. Es beträgt typischerweise 10-15% des GTW. Die Tragfähigkeit der Anhängerkupplungskugel sollte außerdem das Deichselgewicht des Anhängers übersteigen, um eine ordnungsgemäße Gewichtsverteilung und Stabilität beim Ziehen zu gewährleisten.

Um die geeignete Größe und Tragfähigkeit der Anhängerkupplung zu ermitteln, konsultieren Sie die Spezifikationen des Anhängerherstellers oder wenden Sie sich an einen vertrauenswürdigen Händler oder Fachmann. Sie können Empfehlungen basierend auf den spezifischen Anhänger- und Anhängeranforderungen geben.

06. Welche Folgen hat die Wahl der falschen Kugelkopfgröße?

Die Wahl der falschen Kugelkopfgröße kann zu verschiedenen Problemen und Sicherheitsrisiken führen. Hier sind einige mögliche Konsequenzen:
Inkompatible Kupplung: Wenn Sie eine Anhängerkupplung mit der falschen Größe wählen, passt diese möglicherweise nicht richtig in die Kupplung des Anhängers. Dies kann zu einer unsicheren Verbindung zwischen Fahrzeug und Anhänger führen und die Gefahr einer Ablösung beim Abschleppen erhöhen.

  • Unzureichende Tragfähigkeit: Die Verwendung einer Anhängerkupplung mit einer Tragfähigkeit, die unter dem zulässigen Gesamtgewicht (ZW) des Anhängers liegt, kann zu Überlastung führen. Dies kann die Anhängerkupplung und andere Anhängerkomponenten belasten, was möglicherweise zu Schäden oder Ausfällen führen und die Sicherheit beeinträchtigen kann.
  • Schlechte Gewichtsverteilung: Die Anhängerkupplung mit der falschen Größe bietet möglicherweise nicht die empfohlene Stützlast für den Anhänger. Eine unzureichende Stützlast kann zu einer ungleichmäßigen Lastverteilung führen und die Stabilität und Manövrierfähigkeit des Fahrzeug-Anhänger-Gespanns beeinträchtigen, insbesondere beim Bremsen und Wenden.
  • Übermäßiger Verschleiß: Nicht übereinstimmende Anhängerkupplungsgrößen können zu übermäßiger Belastung und Abnutzung der Kupplungs- und Kupplungskomponenten führen. Dies kann zu vorzeitigem Verschleiß, Verformung oder Beschädigung dieser Teile führen, ihre Wirksamkeit beeinträchtigen und möglicherweise zu einem Ausfall führen.
  • Sicherheitsrisiken: Die Verwendung der falschen Kugelkopfgröße kann das Risiko von Unfällen erhöhen, z. B. durch Schwanken des Anhängers, Schlingern oder Ablösen des Anhängers. Diese Situationen können gefährlich sein und möglicherweise zu Kontrollverlust, Zusammenstößen oder Sach- oder Personenschäden führen.
  • Um ein sicheres und ordnungsgemäßes Abschleppen zu gewährleisten, ist es wichtig, die Anhängerkupplung in der richtigen Größe auszuwählen, die zur Anhängerkupplung passt, die Anforderungen an die Gewichtskapazität erfüllt und eine ordnungsgemäße Gewichtsverteilung ermöglicht. Beziehen Sie sich immer auf die Spezifikationen des Anhängerherstellers und wenden Sie sich an Experten oder Fachleute, wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Anhängerkupplungsgröße Sie verwenden sollten.

07. Was sind die Einflussfaktoren und gemeinsamen Parameter der tragenden Traktion der Anhängerkupplungskugel?

Zu den Faktoren, die die tragende Traktion der Anhängerkupplung bestimmen, gehören:
Anhängerkupplung Balle DDurchmesser: Die Größe bzw. der Durchmesser der Kupplungskugel ist ein entscheidender Faktor. Verschiedene Kugelkopfgrößen sind für unterschiedliche Gewichtskapazitäten ausgelegt. Zu den gängigen Größen gehören 1-7/8 Zoll, 2 Zoll, 2-5/16 Zoll und 3 Zoll. Kupplungskugeln mit größerem Durchmesser haben im Allgemeinen eine höhere Tragfähigkeit.

  • Material und Konstruktion: Das Material, aus dem die Kupplungskugel gefertigt ist, trägt wesentlich zu ihrer Belastbarkeit bei. Für Kupplungskugeln wird üblicherweise hochfester Stahl verwendet. Auch der Herstellungsprozess, einschließlich Wärmebehandlung und Bearbeitung, beeinflusst die Festigkeit und Haltbarkeit des Balls.
  • Oberflächenbeschaffenheit: Die Oberflächenbeschaffenheit der Kupplungskugel kann die Traktion beeinflussen. Eine rauere Textur kann den Grip verbessern, während eine glattere Oberfläche die Traktion verringern kann.
  • Gewichtsklasse: Der Anhängerkupplungskugel ist normalerweise eine Gewichtsklasse zugewiesen, die das maximale Gewicht angibt, das sie sicher ziehen kann. Diese Bewertung ist ein entscheidender Parameterindikator und sollte gut sichtbar auf der Anhängerkupplungskugel angezeigt werden. Stellen Sie sicher, dass das zulässige Gewicht der Kupplungskugel dem zulässigen Gesamtgewicht (GTW) Ihres Anhängers entspricht oder dieses übersteigt, um ein sicheres Ziehen zu gewährleisten.
  • Schaftdurchmesser und -länge: Der Schaft ist der Teil der Anhängerkupplungskugel, der in die Anhängerkupplungsaufnahme Ihres Zugfahrzeugs eingeführt wird. Der Durchmesser und die Länge des Schafts müssen mit den Abmessungen Ihrer Anhängerkupplungsaufnahme übereinstimmen. Die Wahl des richtigen Schaftdurchmessers ist wichtig, um übermäßiges Spiel oder Klappern in der Aufnahme zu verhindern, was die Stabilität des Anhängers beeinträchtigen kann.
  • Kompatibilität der Kugelhalterung und des Anhängerkupplungsempfängers: Stellen Sie sicher, dass die Anhängerkupplungskugel mit Ihrer Kugelhalterung und dem Anhängerkupplungsempfänger kompatibel ist. Die Kugelhalterung sollte einen passenden Kugellochdurchmesser und eine entsprechende Gewichtsangabe haben.

Zu den gängigen Parameterindikatoren für die tragende Traktion der Anhängerkupplungskugel gehören:

  • Zungengewicht: Das Zungengewicht bezieht sich auf die nach unten gerichtete Kraft, die von der Anhängerkupplung auf die Kupplungskugel ausgeübt wird. Es handelt sich in der Regel um einen Prozentsatz des zulässigen Gesamtgewichts (GTW) und ist wichtig für die Aufrechterhaltung der Stabilität beim Abschleppen.
  • SAE J684-Standard: Der SAE (Society of Automotive Engineers) J684-Standard bietet Richtlinien und Testanforderungen für verschiedene Kupplungskugelklassifizierungen, einschließlich Tragfähigkeiten und Abmessungen.
  • Maximale vertikale Belastung (MVL): Dies gibt die maximale nach unten gerichtete Kraft an, die auf die Anhängerkupplungskugel ausgeübt werden kann. Sie ist ein wichtiger Parameter zur Bestimmung der Tragfähigkeit der Kugelkupplung.
  • Anhängerkupplungsklasse: Anhängerkupplungskugeln werden anhand ihrer Tragfähigkeit in verschiedene Klassen eingeteilt. Zu den gängigen Klassen gehören die Klassen I, II, III, IV und V, jeweils mit spezifischen Gewichtsklassen.

Bei der Auswahl einer Kupplungskugel ist es wichtig, die Spezifikationen und Richtlinien des Herstellers zu beachten, um eine sichere und ordnungsgemäße Traktion zu gewährleisten.

08. Auf welche Größenwerte einer Kugelkupplung muss geachtet werden?

Die Größe einer Anhängerkupplungskugel wird normalerweise durch ihren Durchmesser in Zoll angegeben. Bei der Auswahl der Kugelkopfgröße ist es wichtig, auf folgende Werte zu achten:
Durchmesser der Anhängerkupplungskugel: Dies ist der wichtigste Größenwert, der bei der Auswahl einer Anhängerkupplungskugel berücksichtigt werden muss. Es muss mit der Größe der Kupplung Ihres Anhängers übereinstimmen. Die Verwendung einer Kugel mit der falschen Größe kann zu einer unsicheren Verbindung führen und ein Sicherheitsrisiko darstellen.

  • Gewichtsbewertung: Jeder Kugelkopf ist für eine bestimmte maximale Anhängelast ausgelegt. Diese Bewertung gibt das maximale Gewicht an, das die Anhängerkupplung sicher ziehen kann. Stellen Sie sicher, dass das zulässige Gewicht der Anhängerkupplung den Zuganforderungen Ihres Anhängers und Zugfahrzeugs entspricht oder diese übertrifft.
  • Schaftdurchmesser und -länge: Der Schaft ist der Teil der Anhängerkupplungskugel, der in die Anhängerkupplungsaufnahme am Zugfahrzeug eingeführt wird. Schaftdurchmesser und -länge sollten mit den Abmessungen der Anhängerkupplungsaufnahme übereinstimmen. Beispielsweise hat eine 2-Zoll-Kupplungskugel normalerweise einen Schaftdurchmesser von 3/4 Zoll. Stellen Sie sicher, dass der Schaft die richtige Größe für Ihren Anhängerkupplungsempfänger hat.
  • Gewindegröße: Die Anhängerkupplungskugel wird mit einer Mutter und einer Unterlegscheibe an der Anhängerkupplungsaufnahme befestigt. Für einen sicheren Sitz müssen die Gewindegröße von Schaft und Mutter übereinstimmen. Zu den gängigen Gewindegrößen gehören 3/4 Zoll, 7/8 Zoll und 1 Zoll.
  • Steigen oder Senken: Einige Kupplungskugeln verfügen über eine Steig- oder Senkfunktion, um die Höhe der Kugel an die Kupplungshöhe des Anhängers anzupassen. Der Anstiegs- oder Abfallwert sollte so gewählt werden, dass der Anhänger beim Ankuppeln an das Zugfahrzeug waagerecht steht.

Anhängerkupplungskugeln gibt es in vier verschiedenen Größen: 1-7/8, 2, 2-5/16 und 3 Zoll. Sie sind auch mit unterschiedlichen Schaft- oder Stielgrößen erhältlich, die von 3/4 Zoll bis 2 Zoll Durchmesser reichen.

Abhängig von der Kugelgröße liegen die Gewichtskapazitäten für Anhängerkupplungskugeln zwischen 2.000 und 30.000 Pfund. Jede Größe ist für verschiedene Arten von Anhängern und Zuganwendungen konzipiert.

09.Wie misst man den Kugelkopf?

Sie messen die Größe der Anhängerkupplungskugel, indem Sie mit dem Durchmesser der Kugel selbst beginnen. Der Durchmesser sollte oben in die Kugel eingeprägt sein oder Sie können den Durchmesser selbst mit einem Maßband oder Lineal ermitteln.

Hier ist die Messmethode:

(1) Platzieren Sie das Messgerät (Messschieber oder Lineal) über der breitesten Stelle des kugelförmigen Teils der Anhängerkupplungskugel.

(2) Stellen Sie sicher, dass das Messgerät senkrecht zur Oberfläche der Anhängerkupplungskugel steht.

(3) Lesen Sie das Maß in Zoll ab. Dieses Maß gibt den Kugeldurchmesser an.

Verwenden Sie den Durchmesser, der zu Ihrer Anhängerkupplung passt.

Als nächstes messen Sie die Größe des Kugelkopfschafts. Ermitteln Sie den Durchmesser des Schafts und die Länge, gemessen von der Unterseite der Basis bis zum Ende des Gewindes. Messen Sie die Breite des Schafts an seiner breitesten Stelle.

Messen Sie abschließend die Dicke der Basis. Dies ist der Anstieg, den die Anhängerkugel Ihrer Anhängerkupplungsverbindung verleiht.

 10 5 Die wichtigsten Dinge, die Sie bei der Auswahl einer Kugelhalterung beachten sollten (h3)

  1. Wie viel Gewicht werden Sie schleppen??

Es gibt ein umfassendes Sortiment an Kugelkupplungsgrößen – und die Gewichtskapazitäten reichen von 2.000 bis 30.000 Pfund. Bei der Auswahl einer Anhängerkugel (wie bei jedem Anhängerzubehör) muss immer die Tragfähigkeit berücksichtigt werden. Müssen Sie schnell die Anhängelast Ihres LKWs und Anhängers berechnen? Hier sind einige Einfach anzuwendende Formeln und Richtlinien für sicheres Abschleppen:

  • Zungengewichtsprozentsatz:

Formel: Zuglast (TW) = GTW (Bruttoanhängergewicht) x 0,10 bis 0,15 (10% bis 15%)

Mithilfe dieser Formel können Sie die empfohlene Stützlast für Ihren Anhänger berechnen. Streben Sie aus Stabilitätsgründen ein Zungengewicht innerhalb dieses Bereichs an.

  • Lastverteilung:

Formel: Last auf Anhängerachsen = GTW (Bruttoanhängergewicht) – Stützlast (TW)

Stellen Sie sicher, dass das Gewicht auf den Anhängerachsen gleichmäßig verteilt ist, um eine Überlastung einer Achse zu vermeiden.

  • Einstellung der Bremssteuerung (für Anhänger mit Bremsen):

Formel: Einstellung der Bremssteuerung = GTW (Bruttogewicht des Anhängers) x 0,01

Stellen Sie die Einstellung des Bremsreglers auf etwa 1% des GTW ein. Nehmen Sie bei Bedarf eine Feinabstimmung vor, um eine optimale Bremskontrolle zu erzielen.

  • Sichere Anhängerlänge (für Stoßstangenanhänger):

Richtlinie: Die Länge Ihres Anhängers sollte das 1,5-fache des Radstands Ihres Zugfahrzeugs nicht überschreiten.

Diese Richtlinie trägt dazu bei, Stabilität und Kontrolle beim Abschleppen aufrechtzuerhalten.

  • Gesamtgewichtsbewertung (GCWR):

GCWR = zulässiges Gesamtgewicht des Lkw (GVWR) + zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers (GTW)

Stellen Sie sicher, dass der GCWR (das Gesamtgewicht Ihres LKWs und des beladenen Anhängers) den vom Hersteller angegebenen GCWR Ihres LKWs nicht überschreitet.

  • Zungengewicht vs. Nutzlastkapazität:

Richtlinie: Das Stützlastgewicht sollte die Nutzlastkapazität Ihres Zugfahrzeugs einschließlich Passagieren und Ladung nicht überschreiten.

Eine Überladung des Fahrzeugs kann das Fahrverhalten und die Sicherheit beeinträchtigen.

  • Passende Gewichtsbewertung:

Stellen Sie sicher, dass die Gewichtswerte der Anhängerkupplung, der Anhängerkupplungsaufnahme, der Kugelhalterung und der Anhängerkupplungskugel dem zulässigen Gesamtgewicht und der Deichsellast des Anhängers entsprechen oder diese übertreffen.

Denken Sie daran, dass diese Formeln und Richtlinien zwar einen Ausgangspunkt für sicheres Abschleppen darstellen, andere Faktoren wie Gelände, Höhe und Straßenbedingungen jedoch die Abschleppleistung beeinflussen können. Konsultieren Sie immer die Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs, befolgen Sie die Empfehlungen des Herstellers und ziehen Sie professionellen Rat in Betracht, wenn Sie spezielle Bedenken oder Fragen zum Abschleppen haben.

Um das Gewicht Ihres Anhängers zu überprüfen, suchen Sie nach dem Etikett mit der Bundeszertifizierung/VIN an der vorderen Hälfte Ihres Anhängers. Es sollte sich auf der linken Seite befinden. Zu den Angaben auf dem Etikett sollten gehören:

  • GVWR – Gesamtgewicht des Fahrzeugs (das maximale Gesamtgewicht, das Ihr Anhänger im beladenen Zustand sicher wiegen darf). 
  • GAWR – Bruttoachsgewichtsbewertung (die maximale Gewichtsmenge, die über jede Achse gelegt werden kann)
  • Nutzlastkapazität – das maximale Ladungsgewicht, das Sie sicher auf Ihren Anhänger laden können (Lastgrenze Ihres Anhängers)
  • Anhängergewicht – so viel wiegt Ihr Anhänger leer 
  1.  Welchen Kugelkopfdurchmesser benötigt der Kupplungskopf Ihres Anhängers?

Die meisten Anhängerhersteller stempeln oder kennzeichnen die richtige Anhängerkugelgröße auf der Kupplung (dem vorderen Teil Ihres Anhängers, der zum Einrasten in die Anhängerkupplung vorgesehen ist). Ein Anhänger muss eine Kugel haben, die perfekt zur Größe seiner Kupplung passt.

Nehmen wir an, Ihr Anhänger ist mit einer 1-7/8-Zoll-Kupplung ausgestattet. Sie benötigen eine 1-7/8-Zoll-Anhängerkupplung an der Kugelhalterung Ihrer Anhängerkupplung. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Kupplung und die Kugel des Anhängers eine feste Verbindung haben. Sie können den Kupplungskopf Ihres Anhängers auch selbst vermessen. Verwenden Sie einfach ein Maßband oder Lineal, um die Innenöffnung der Kupplung zu messen. Dieses Maß ist die Größe der benötigten Anhängerkugel. 

  1. Welche Empfängergröße und -klasse hat Ihr LKW?

Die Klassen der Empfängerkupplungen werden nach ihrer maximalen Tragfähigkeit und der Größe der Empfängeröffnung unterteilt. Die Klassen reichen von I bis V, und jede Klasse hat ihre eigenen einzigartigen Kapazitäten und Anwendungen. Mithilfe der folgenden Tabelle können Sie zunächst ermitteln, über welche Klasse von Empfängerkupplungen Ihr Lkw verfügt: 

  1. Wie viel Steigung oder Gefälle benötigen Sie, um einen ebenen und sicheren Anhängeraufbau zu gewährleisten? 

Im beladenen Zustand müssen sowohl Ihr LKW als auch Ihr Anhänger auf gleicher Höhe mit dem Boden sein. Wenn Ihr Anhänger tiefer oder höher fährt als Ihr LKW, kann eine spezielle Kugelhalterung verwendet werden, um den Unterschied auszugleichen und sicherzustellen, dass der Anhänger eben ist. 

Verwenden Sie diese Formeln, um zu bestimmen, wie stark Ihre Kugelhalterung abgesenkt oder angehoben werden muss, um die Höhe Ihres beladenen Anhängers zu erreichen.

Drop-Length-Formel (für Anhänger, die tiefer als Ihr LKW fahren):

(1) Messen Sie den Abstand von der Unterseite der Anhängerkupplung bis zum Boden (stellen Sie beim Messen sicher, dass Ihr Anhänger beladen ist und auf gleicher Höhe mit dem Boden steht).

(2) Subtrahieren Sie diesen Wert von der Höhe Ihrer Anhängerkupplung (Abstand von der Oberkante der Innenseite der Anhängerkupplung Ihres LKWs bis zum Boden).

(3) Dies ist die erforderliche Falllänge Ihrer Kugelhalterung.

Anstiegslängenformel (für Anhänger, die höher fahren als Ihr LKW):

(1) Messen Sie den Abstand von der Unterseite der Kupplung Ihres Anhängers bis zum Boden (stellen Sie sicher, dass Ihr Anhänger beladen ist und beim Messen auf gleicher Höhe mit dem Boden steht).

(2) Subtrahieren Sie von dieser Zahl die Höhe Ihrer Anhängerkupplungsaufnahme (Abstand von der Oberkante der Innenseite der Anhängerkupplungsaufnahme Ihres LKWs bis zum Boden).

(3) Dies ist die erforderliche Steiglänge Ihrer Kugelhalterung.

Profi-Tipp: Stellen Sie sicher, dass Ihr Anhänger genau auf dem Boden steht, indem Sie eine Wasserwaage oben auf die Kupplung Ihres Anhängers legen. Verwenden Sie die Kurbel an Ihrem Anhängerheber, um die Höhe nach oben oder unten zu verstellen, bis die Höhe stimmt, und nehmen Sie dann die Messung vor.

  1. Wie messen Sie die Stützlast Ihres Anhängers?

Um die Stützlast Ihres Anhängers zu messen, können Sie eine Stützlastwaage verwenden oder die folgenden Schritte befolgen: Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Anhänger und Ihr Zugfahrzeug auf einer ebenen Fläche stehen. Positionieren Sie als Nächstes die Deichsel des Anhängers an der Stelle, an der sie an der Kugel der Anhängerkupplung befestigt ist, direkt über der Waage oder Personenwaage. Heben Sie die Deichsel mit einem Wagenheber leicht von der Kupplungskugel ab und halten Sie dabei den Anhänger gerade. Das zu diesem Zeitpunkt auf der Waage angezeigte Gewicht ist das Stützlastgewicht Ihres Anhängers. Stellen Sie sicher, dass es innerhalb des empfohlenen Bereichs liegt, typischerweise zwischen 10% und 15% des Gesamtgewichts des Anhängers, um ein sicheres und stabiles Ziehen zu gewährleisten.

Das Ziehen innerhalb des empfohlenen Zuglastbereichs bietet einen erheblichen Sicherheitsvorteil, der nicht genug betont werden kann. Für sicheres Abschleppen kommt es darauf an, dass auf die Kugel der Anhängerkupplung der entsprechende Abwärtsdruck ausgeübt wird, der als Zungengewicht bezeichnet wird, um sicherzustellen, dass der Anhänger stabil bleibt und in einer geraden Linie fährt. Was die Stützlast entscheidend macht, ist nicht nur ihr numerischer Wert, sondern auch ihre Bedeutung: dass der Schwerpunkt des Anhängers vor seiner Achse liegt, was die Stabilität des Anhängers gewährleistet.


Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie 10%-Rabatt!

Erhalten Sie ein kostenloses Muster/Katalog/Zertifikat/den besten Preis

Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie
10% Aus!

Erhalten Sie ein kostenloses Muster/Katalog/Zertifikat/den besten Preis

Füllen Sie das Formular aus, um unseren neuesten Katalog zu erhalten

Füllen Sie das Formular aus, um unseren neuesten Katalog zu erhalten

Füllen Sie das Formular aus, um unseren neuesten Katalog zu erhalten

Füllen Sie das Formular aus, um unseren neuesten Katalog zu erhalten

Füllen Sie das Formular aus, um unseren neuesten Katalog zu erhalten

Füllen Sie das Formular aus, um unseren neuesten Katalog zu erhalten